Restaurant Speicher am Hafen – Gastmahl des Meeres

Unser Speicher

speicher2

Die Historie

Die Geschichte des Speichers begann im Jahr 1904 mit ersten Bauanträgen und Zeichnungen sowie der Getreidelagerung an der Pier der Schlei. Ein Besitzerwechsel im Jahr 1920 führte zu einer ersten Erweiterung des Silos durch den Bau einer zusätzlichen Lagerhalle.

Ab dem Jahr 1932 wurde unter einem hiesigen Familienunternehmen die Speicheranlage zu einem richtigen Umschlagplatz im Schleswiger Stadthafen. So wurden neben Getreide auch Schüttgüter, wie Splitt und Düngemittel, umgeschlagen und eingelagert. Das Unternehmen hatte die Speichermöglichkeiten im Laufe der Jahre so erweitern lassen, dass in den 1960er Jahren bis zu 120 Schiffe im Schleswiger Stadthafen gelöscht werden konnten und 1970 sogar eine Bahnverladestation hinzukam.

Über mehrere Generationen hat das Traditionsunternehmen somit dem Speicher seine ursprüngliche Bedeutung gegeben.

 

Der Speicher im Wandel

Mitte der 1990er Jahre endete der Umschlag von Getreide im Hafenbereich der Schlei und der Speicher stand einige Jahre still. Ab 1995 wurde ein neuer Einsatz gesucht. Die Stadt Schleswig ließ in Zusammenarbeit mit den Schleswiger Stadtwerken den ehemaligen Kornspeicher zu einem Speicher für Gastronomiezwecke und Büroräume umbauen und in neuem Glanz erstrahlen.

Seitdem befindet sich das Hafenbüro der Stadt Schleswig im Erdgeschoss und dank Frau Thede und ihrem „Cafe` am Hafen“ im Obergeschoss des Speichers konnten Gäste von 1996 an den Blick auf die Schlei aus den historischen Räumlichkeiten bei Kaffee und Kuchen genießen.

Im Jahr 2008 übernahm der Geschäftsführer des Schleswiger Hotels „Hohenzollern“, Herr Uwe Lüth, die Lokalität und betreibt seither ein sehr beliebtes Fischrestaurant.

speicher3

breit_3

Vom Korn- zum Gourmetspeicher

Heute blicken wir auf eine Speichergeschichte von über 100 Jahre zurück. Das weckt Interesse und gern teilen wir diese Erinnerungen mit Ihnen. Kommen Sie uns besuchen und erleben Sie die interessante Atmosphäre des einstigen Korn- und heutigen  Gourmetspeichers.

Genießen Sie Neptuns Spezialitäten bei einem Glas Wein mit traumhaftem Blick über den Ostseefjord „Schlei“.

Wir freuen uns auf Sie.